So legen Sie ein Projekt mit eigenen Parametern in Final Cut Pro X an

Von Haus aus will es Final Cut Pro X dem Benutzer so einfach wie möglich machen: Wer ein neues Projekt anlegen möchte, drückt die Plus-Schaltfläche, gibt einen Namen ein und klickt auf Ok. Schon ist der Film angelegt. Um alles weitere kümmert sich das Programm dann, sobald Sie den ersten Clip in die Zeitleiste ziehen.

Genau nach dem ersten Clip richtet Final Cut Pro X das Projekt aus. Angenommen, Sie ziehen einen Clip mit 1280 x 720 Bildpunkten in das Projekt, so legt FCPX das Projekt als 720p an.

Was aber, wenn sich FCPX nicht an den ersten Clip halten soll, wenn Sie also ein Projekt in 720p wollen, obwohl Ihr Rohmaterial in 1080p ist?

So legen Sie ein Projekt mit eigenen Vorgaben an

Um ein Projekt mit eigenen Parametern anzulegen, klicken Sie auf das Plus-Symbol unter dem Projektbereich oder wählen Ablage – Neues Projekt.

Geben Sie dem Projekt einen Namen und klicken Sie dann auf Eigene Einstellungen verwenden.

Bei Videoeigenschaften klicken Sie jetzt auf Angepasst. Danach öffnen sich drei Listen-Eingabefelder, in denen Sie die Auflösung, die Abmessungen und die Framerate des Videos genau festlegen können.

Vorgaben für Projekt in Final Cut Pro X
Hier legen Sie die Vorgaben für ein neues Projekt fest

Sobald Sie Ihre Vorgaben eingetragen haben, klicken Sie auf Ok, um das Projekt zu starten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar