Produktvideos: Macht das Zeug sauber!

Mal ein kleiner Tipp aus der Praxis: Wenn Sie irgendwelche Produkte filmen, denken Sie daran, vorher alles sauber zu machen. Besonders auf technischen Geräten sieht man jedes Staubkorn und jeden Fingerabdruck.

Das Dumme ist: im Alltag blenden wir kleine Schmutzpartikel aus. Ein bissl Staub stört nicht auf der Fernbedienung. Und das Dalmatiner-Haar da – mei, da sind immer welche.

Doch HD-Video ist gnadenlos. Und im Schnitt sehen Sie dann das niederschmetternde Ergebnis. Ein einziges unschönes Haar, ein paar Staubkörner oder ein Tatscher mit dem Finger ruinieren den Take. Und dann gibt es nur eins: nochmal machen.

Also gilt: Vor dem Drehen abstauben und sauber machen. Ein bissl Glasreiniger hilft dabei ganz gut. Und ein trocknendes nicht faserndes Tuch. Andere schwören auf Brillenputz-Tücher, wie man sie auch für die Objektive verwenden kann. Aber ich bleibe beim Glasreiniger. Aber Achtung, nicht zu viel Glasreiniger auf die Technik sprühen. Sonst gibt es andere Probleme.

Da hat wohl jemand nicht sauber gemacht? Na gut, dann drehen wir diese Einstellung noch einmal...
Da hat wohl jemand nicht sauber gemacht? Na gut, dann drehen wir diese Einstellung noch einmal…

Martin Goldmann beim Seminar VideoproduktionMartin Goldmann

Ich helfe Unternehmen mit Coachings und Seminaren, bessere Videos zu drehen und arbeite regelmäßig als Redakteur oder Kameramann für Unternehmensvideos.
Darüber hinaus betreue ich den Videokanal der Nutzwertplattform Tippscout.de und betreibe einen eigenen Youtube-Kanal rund um die Video-Produktion.

 

Informieren Sie sich über meine Seminare zur Videoproduktion im Unternehmen.

Nehmen Sie Kontakt auf:

☏ 0151 / 240 530 56
✉ martin@goldmann.de
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/martin-goldmann/

Schreibe einen Kommentar