In Videos zurückhaltend gestikulieren

Wie viel gestikulieren im Video? Gute Frage. Ich empfehle, sich mit großen Gesten zurückzuhalten. Natürlich soll man die Hände beim Sprechen bewegen, Gesten sind in Ordnung, bringen mehr Leben in den Aufsager oder das Interview. Aber große Gesten sind meiner Meinung nach fehl am Platz im Video.

Woher kommen die großen Gesten?

Die großen Gesten kommen vielleicht daher, dass wir häufiger mal Schulungsräume bespielen müssen, wo man zehn bis 15 Meter entfernte Leute auch noch ansprechen möchte oder als Speakerinnen und Speaker eine Halle mit 300 oder 2000 Leuten unterhalten wollen. Um da auch wirklich noch die Leute ganz hinten zu erreichen, brauchen wir größere Gesten.

Nur bei Video ist das eine andere Geschichte. Video ist intimer. Die Zusehenden sitzen vielleicht 40 Zentimeter vor dem Bildschirm, also vor Ihnen und Ihrem Video.

Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit Theater und Film. Während im Theater eher große Gesten funktionieren, um auch den 2. Rang zu erreichen, sind es im Film winzige Regungen in einer Großaufnahme, die Emotionen transportieren.

Meine Tipps für Videos, auf denen sie selber zu sehen sind:

  • Nehmen Sie sich ein bisschen zurück in der Gestik.
  • Natürlich sollen sie gestikulieren. Kein Problem. Ein bisschen Gestik ist besser als starr dazusitzen.
  • Denken Sie an Ihre Mimik – die dürfen Sie natürlich gerne einsetzen.

Martin Goldmann beim Seminar VideoproduktionMartin Goldmann

Ich helfe Unternehmen mit Coachings und Seminaren, bessere Videos zu drehen und arbeite regelmäßig als Redakteur oder Kameramann für Unternehmensvideos.
Darüber hinaus betreue ich den Videokanal der Nutzwertplattform Tippscout.de und betreibe einen eigenen Youtube-Kanal rund um die Video-Produktion.

 

Informieren Sie sich über meine Seminare zur Videoproduktion im Unternehmen.

Nehmen Sie Kontakt auf:

☏ 0151 / 240 530 56
✉ martin@goldmann.de
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/martin-goldmann/

Schreibe einen Kommentar