Videos kürzen – So gelingt es!

Wie Sie Ihr Video so kürzen, dass es keine Zeit verschwendet, zeigt dieser Ratgeber.

Verzichten Sie auf einen Vorspann

Videos langweilen mit 20 oder 30 Sekunden Vorspann. Vielleicht ist der Vorspann schick anzusehen, und vielleicht sind Sie auch stolz drauf. Aber das ist Ihre Sache. Die Zusehenden sind nicht wegen Ihres Vorspanns gekommen. Also verzichten Sie darauf.

Setzen Sie einen Hook

Statt des Vorspanns setzen Sie einen Hook. Das ist eine kurze Einführung mit einem Nutzenversprechen. Zum Beispiel „in diesem Video zeigen wir Ihnen unser Produkt XY“ oder „Ich zeige Ihnen, wie Sie das Problem XY beheben.“ Die Zuschauer wissen damit sofort, worum es im Video geht. Und sie wissen, ob es für sie lohnt, dem Video ihre Zeit zu schenken. (Nach dem Hook können Sie auch für ein paar Sekunden Ihren Vorspann einblenden. Aber nicht 20 Sekunden lang, sondern maximal 5).

Verwechseln Sie den Hook nicht mit einem Intro. Also dieser klassischen Einführung „Sicher kennen Sie das Problem“. Die ist nicht notwendig. In der Videobeschreibung und im Titel wird klar, worum es geht. In der Regel haben die Zuschauer bereits einen klaren Informationsbedarf, wenn Sie Ihr Video starten. Da müssen Sie nicht noch einmal mit einer langwierigen Einführung starten.

Keine Konversation, nur Inhalt

Auch wenn es unhöflich wirkt: Verzichten Sie auf lange Begrüßungen. Sie müssen sich nicht mit Ihrem Namen vorstellen. Das erledigen Sie in der Bauchbinde.

Na gut, sagen Sie Ihren Namen und Ihren Claim. „Hallo, ich bin Martin Goldmann und helfe Ihnen, bessere Videos zu drehen.” Aber mehr nicht. Sie müssen sich nicht freuen, dass die Zuschauer da sind und Sie müssen auch nicht über das Wetter oder andere Umstände reden. Fällt schwer, wirkt unhöflich.

Sie sollten sich über eines klar sein: Konversation kostet Zeit und bringt im Video keinen Nutzen. Was Ihrerseits nett gemeint ist, hält Ihr Publikum auf. Denn das Publikum sucht Inhalt und Nutzen.

Keine Umwege

Ein Klassiker bei vielen Ratgebervideos ist folgende Struktur:

  • 30 Sekunden: Vorspann
  • 30 Sekunden: Vorstellung
  • 30 Sekunden: Beschreibung des Problems
  • 90 Sekunden: Beschreibung des ersten Lösungsansatzes
  • 20 Sekunden: warum der Lösungsansatz nicht funktioniert hat
  • 10 Sekunden: die Lösung des Problems
  • 30 Sekunden: „abonniert mich“

Fällt Ihnen etwas auf? Genau. 200 Sekunden Zeitverschwendung für 10 Sekunden Problemlösung. Videos sollten kürzer sein. Sie können das besser. Gehen Sie direkt zur Lösung des Problems.

Vorher schreiben

Schreiben Sie Ihre Videos. Überprüfen Sie danach das Skript auf Überflüssiges und Redundanz. Auf diesem Weg sparen Sie schon eine Menge Zeit – eigene Zeit beim Aufnehmen und die Ihres Publikums beim Ansehen.

Pausen raus

Werfen Sie alle Pausen im Video heraus. Kürzen Sie jedes Frame (Einzelbild), das nicht unbedingt ins Video gehört.

Kill your darlings

Das sind die Lieblinge: Die besonders schöne Makroaufnahme oder der eine Schwenk, zu dem mir eine tolle Geschichte eingefallen ist, oder die sonnige Aufnahme, die mir in den 30 Sekunden zwischen zwei Regenschauern gelungen ist.

Das ist das Problem: Die Lieblinge passen manchmal nicht zur Story des Videos. Oft erkennt man das erst beim Rohschnitt eines Filmes. Jetzt heißt es: „Kill your darlings.“ Denn auch wenn die Aufnahmen noch so toll sind: Falls sie nicht in das Video passen, hilft die ganze Schönheit nicht.

Darum sollten Sie Video kürzen

  • Je kürzer, desto mehr Zeit sparen die Zuschauer.
  • Geschwätzigkeit kostet Zeit.
  • Ladezeit und Datenvolumen der Zuschauer sind wichtig.
  • Die Videos dürfen nur so lange sein, wie der Inhalt trägt.
  • Ihre Selbstdarstellung ist nicht im Interesse des Kunden.

Martin Goldmann beim Seminar VideoproduktionMartin Goldmann

Ich helfe Unternehmen mit Coachings und Seminaren, bessere Videos zu drehen und arbeite regelmäßig als Redakteur oder Kameramann für Unternehmensvideos.
Darüber hinaus betreue ich den Videokanal der Nutzwertplattform Tippscout.de und betreibe einen eigenen Youtube-Kanal rund um die Video-Produktion.

 

Informieren Sie sich über meine Seminare zur Videoproduktion im Unternehmen.

Nehmen Sie Kontakt auf:

☏ 0151 / 240 530 56
✉ martin@goldmann.de
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/martin-goldmann/

Schreibe einen Kommentar