Wenn die Ladeanzeige des BLOQ-Akku spinnt…

Gestern so mein BLOQ-Akku nach dem Laden: “Hey, ok, ich bin voll wie ne Strandhaubitze. Was liegt an? Gehen wir was drehen?”

Nach kurzem Ausprobieren des Equipments leuchtet plötzlich nur noch eine von vier Ladestands-Lampen: “Argh, ich bin fast leer. Lad’ mich, lad’ mich!”

So etwas verwirrt mich. Ein voller Akku, der dann nur noch ein Viertel Ladestand anzeigt? Also fasste ich den Plan: Entladen und neu laden. Auf der Fahrt nach München habe ich mein Kopflicht an den Akku gehängt und eingeschaltet, um ihn ganz zu leeren.

Der Akku nach einer guten halben Stunde rot blinkend: “Aaaaargh, ich bin leer, ich stöööörbe.”

Wieder eine halbe Stunde später sind wieder alle vier grĂĽnen Leuchten an: “Hey! Na, alles klar? Ich bin voll, wir können loslegen. Oh, was macht die hĂĽbsche Lampe hier am Kabel?”

Hab den Akku noch ganz leer werden lassen. Über Nacht. Jetzt lade ich den Kollegen gerade noch einmal frisch auf.

Die BLOQ-Akkus sind ansonsten sehr zuverlässig. Mit zweien davon komme ich ĂĽber praktisch jeden Drehtag. Nur, wenn die Anzeige vor einem wichtigen Dreh durcheinander kommt, werde ich unruhig. Deshalb habe ich den Akku ganz geleert. Hoffe, das setzt die Ladestandsanzeige wieder zurĂĽck, so dass ich eine verlässliche Anzeige bekomme. (Das Ladegerät fĂĽllt den Akku in etwa einer Stunde – nicht schlecht. )

Und jetzt geht es auf zum Dreh. Ich bin gespannt (und habe ja noch einen zweiten Akku dabei).

Bloq-Akkus sind klasse, doch manchmal kommt die Ladestandanzeige durcheinander.
Bloq-Akkus sind klasse, doch manchmal kommt die Ladestandanzeige durcheinander.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar